Grusswort

Werlte_50_01

1 Fünf Gemeinden – eine Gemeinschaft … Herzlich willkommen in der Samtgemeinde Werlte. Schön, dass Sie da sind! Hier sind Sie genau richtig! Dieses Heft, liebe Leserinnen und Leser, haben wir für Sie mit dem Wunsch angefertigt, dass es Ihnen eine Art Kompass sein möge, mit dem Sie sich auf einen Blick gut und schnell orientieren können. Was auch immer Sie in Ihrer momentanen Lebenssituation gerade brauchen, das Inhaltsverzeichnis gibt Ihnen einen raschen Überblick. Über die farbige Gliederung finden Sie dann im Inneren des Heftes flugs die gesuchte Information. Gerne stelle ich Ihnen vorab unsere über Generationen gewachsenen Mitgliedsgemeinden in einem Kurzportrait vor. Die Gemeinde Lahn ist eine typische Form eines im Mittelalter erbauten Haufendorfes. Stein- und Hügelgräber zeigen, dass es sich um eine uralte Siedlung handelt. In einem schönen und gepflegten Ortsbild leben heute gut 900 Einwohner in ruhiger ländlicher Umgebung. Nicht zuletzt trägt ein aktives Vereinsleben in einer intakten Dorfgemeinschaft zu einer hohen Lebensqualität in der Gemeinde Lahn bei. Die Gemeinde Lorup kann auf eine tausendjährige Geschichte zurückblicken. Dies wird durch die geschnitzten Wegweiser, Funde aus der Steinzeit und einen Goldfund aus der Bronzezeit dokumentiert. Lorup ist mit rund 3200 Einwohnern nach Werlte die zweitgrößte Mitgliedsgemeinde der Samtgemeinde Werlte. Viele Ausflugsziele in der Nähe sowie sportliche Betätigung kommen nicht zu kurz. Großzügige Bau- und Industriegebiete formen die Entwicklung der Gemeinde. Der ländliche Charakter bleibt dabei erhalten. Heide, Wald, Wiesen und Moor prägen das Bild der Landschaft und laden zum Wandern und Erleben ein. Die Gemeinde Rastdorf wurde als Kolonie im Jahre 1833 mit drei Häusern gegründet. Im Rahmen einer Umsiedlungsmaßnahme entstand ab dem 1. November 1943 eine selbstständige Gemeinde. Die Landwirtschaft ist die Haupterwerbsquelle der gut 1000 Einwohner, doch auch die gewerbliche und industrielle Entwicklung nimmt einen guten Verlauf. Rastdorf ist in seinem natürlichen Umfeld landschaftlich sehr reizvoll gelegen und lädt zum Wandern und Fahrradfahren ein. Das menschliche Zusammenleben wird geprägt durch das umfangreiche und intensive Vereinsleben im Ort. Die Gemeinde Vrees wird „Dorf der 1000 Eichen“ oder auch „Perle des Hümmlings“ genannt. Mit gut 1.700 Einwohnern ist Vrees ein „Golddorf‘‘, denn der Ort wurde im Wettbewerb „Unser Dorf soll schöner werden‘‘ von 1994 bis 1995 vom Landkreis- bis zum Bundesentscheid durchgängig mit Gold- und Silbermedaillen ausgezeichnet. Das „Wir-Gefühl‘‘ wurde durch diese Preise noch gestärkt. Für Abwechslung sorgen zahlreiche Vereine und Gruppen und verschiedene Feste, die in Vrees gefeiert werden. Das urgemütliche Hümmlingdorf bietet neben der beschaulichen Idylle, den innovativen Zukunftsenergieprojekten und der vielfältigen Naturlandschaft viele Freizeitmöglichkeiten bzw. öffentliche Einrichtungen und ist seit 2013 ein Bioenergiedorf. Die Gemeinde Werlte reicht als Siedlung bis in die Steinzeit zurück. Indiz dafür ist das 27,5 m lange Großsteingrab, dessen Schätze und Funde im Landesmuseum in Hannover aufbewahrt werden. Die Gemeinde Werlte mit den Ortsteilen Bockholte, Ostenwalde, Wehm und Wieste hat gut 10.000 Einwohner. Inmitten ausgedehnter Waldflächen laden viele Wanderwege in reizvolle Gegenden zum Wandern und ein herrlicher Bürgerpark zum Spazierengehen ein. Eine Vielzahl von guten Einkaufsmöglichkeiten haben dem Ort zu Recht die Bezeichnung „Das Einkaufszentrum auf dem Hümmling‘‘ eingetragen. Aber Werlte ist nicht nur geschäftlicher Mittelpunkt, sondern kann daneben auch mit vielen Freizeit-, Erholungs- und Sportmöglichkeiten aufwarten. Natürlich kommen auch Unterhaltung und Geselligkeit nicht zu kurz. Am besten ist es nun freilich, liebe Leserinnen und Leser, wenn Sie sich selbst einen Eindruck von unserer schönen Heimat machen bzw. Ihre Impressionen vertiefen und erweitern. Gerne komme ich darüber mit Ihnen ins Gespräch und freue mich auf Ihr Feedback. Auch für Ihre Fragen stehe ich Ihnen natürlich mit unserem kompetenten und leistungsstarken Team im Rathaus hilfreich zur Seite. Nun wünsche ich Ihnen zunächst eine angenehme Lektüre. Ludger Kewe, Samtgemeindebürgermeister GRUßWORT


Werlte_50_01
To see the actual publication please follow the link above